Home Aus proBIERt Warsteiner – Die Königin unter den Bieren?
Warsteiner – Die Königin unter den Bieren?

Warsteiner – Die Königin unter den Bieren?

0
0

Am heutigen #SupermarktSamstag habe ich wirklich ein Bier am Kanal, das sich wie kein Zweites für diese Kategorie qualifiziert und dazu noch eine recht spannende Geschichte zu erzählen hat.

Die Rede ist vom Warsteiner Pilsner, das wohl auch mal „Pilsner Premium Verum“ hieß.

Die Geschichte der Brauerei beginnt 1753, als Landwirt Antonius Cramer beginnt Bier zu brauen. Die Cramer Familie zieht sich bis zum heutigen Tag in der Führung des Unternehmens durch.

Auch bei dieser Brauerei ist der Aufschwung, der 1884 begann, mit der Anbindung an die Eisenbahn verbunden. Transportwege werden kürzer und einfacher und das Liefergebiet signifikant größer.

Im Jahre 1960 hatte Warsteiner eine Braukapazität von über 100.000 Hektoliter pro Jahr und zählte damit zu den größten Brauereien des Landes.

Den Spitzenwert von 6 Mio hl (nur Pilsner) erreichte man 1994 und war zu dieser Zeit als feste Größe im Sport- und Eventsponsoring tätig.

Durch eine – vermutlich lancierte – PR Kampagne und mehrere gravierende strategische Fehler (man verpasste z.B. das damals boomende Geschäft der Biermischgetränke nahezu völlig), stürzte 2008 der Jahresausstoß auf 3,5 Mio hl ab. Ein Fall von dem man sich nie wieder richtig hatte erholen können, auch wenn jüngste Zahlen von wieder 4,5 Mio hl sprechen.

Seit über 260 Jahren wird also das Warsteiner Bier gebraut. Heute mit Brauwasser, Gerstenmalz, Hopfen und auch Hopfenextrakt gebraut.

Mit seinen 4,8 % Alkohol, den 11,6 °P lato und 28 IBU liegt man voll innerhalb der BJCP Stilbeschreibung eines deutsches Pilsners.

Eingeschenkt präsentiert sich das Bier strohgelb mit einem weißen stabilen Schaum obenauf.

In der Nase manifestiert sich helles Malz, etwas Sauerteig Noten und grasiger Hopfen. Der erste Schluck bringt leicht süßliche Noten mit sich und eine – ob der 28 IBU – dezente Bittere. Daneben  brotig und tendenziell trocken.

Ein stiltypisch schlanker Körper und eine spritzige Kohlensäure. Überraschend , leicht ölig. Im Nachtrunk dann kurz und unauffällig.

In Summe kein schlechtes Bier – aber eben auch von „internationaler Langweiligkeit“ gekennzeichnet.

Prost, Cheers und Ahoi

proBIER-Wertung:..
Alkohol:4,8 Vol%
Stammwürze:11,6 °P
Bittereinheiten:28 IBU
Trinktemperatur:5 – 7 °C
Bierstil:Pilsner
Anschrift:Warsteiner Brauerei
Domring 4-10
59581 Warstein
Deutschland
+49-2902-888866
info@warsteiner.com
www.warsteiner.com
4,8 %
11,6 °P
28 IBU
5-7°C